Zum Inhalt springen

Kategorie: Blog / Vlog

Wie du dich durch Vertrauen von zu viel Denken befreien kannst

Wir leiden oft nicht am Leben, sondern an unseren eigenen Gedanken. Unsere Gedanken interpretieren jede Situation und ordnen sie auf einer Skala von gut bis schlecht ein. Vor allem denken wir ständig vor und nach und das verhindert, dass wir innerlich zur Ruhe kommen. Ich habe bei mir selbst in den vergangen Jahren einen interessanten Zusammenhang festgestellt: Je mehr ich dem Leben vertraue, umso weniger und machtloser werden meine Gedanken.…

Schreib einen Kommentar

Veränderung durch Achtsamkeit statt durch Willen

Mir ist gegen Ende des Jahres verstärkt Werbung für Fitnessstudios und Hometrainer aufgefallen. Eigentlich logisch, denn viele Menschen nehmen sich zum Jahreswechsel vor, gesünder zu leben. Und zum nächsten Jahreswechsel wieder … 🙂 Meine Erfahrung ist, dass wirkliche Veränderung nicht allein über den Willen geschehen kann. Der Wille kann der erste Motor für eine Entscheidung sein, und auch für die ersten Schritte. Aber für das Durchhalten ist die Achtsamkeit viel…

Schreib einen Kommentar

Der Wunsch endlich anzukommen und was du tun kannst (Text)

Ich höre es oft in Beratungsgesprächen und kenne es auch von mir selbst: Den Wunsch anzukommen. Wahrscheinlich tragen die meisten Menschen diesen Wunsch in sich. Und natürlich gibt es äußere Umstände, in denen wir uns „angekommener“ fühlen als in anderen. Das kann zum Beispiel endlich die richtige Wohnung sein oder die Arbeit oder eine eigene Familie. Aber auch innerhalb dieser passenden Umstände bleibt das Leben stetig in Bewegung. Die Bewegungen…

Schreib einen Kommentar

Deine Berufung finden (Text)

Deine Berufung ist etwas Einfaches Das Wort Berufung kann irreführend sein, weil es so groß klingt. Das erschwert das Finden und Ankommen dann eher. Denn das, was sich durch dich ausdrücken will, ist immer etwas Einfaches und Naheliegendes. So naheliegend, dass es genau dadurch übersehen werden kann. Bei welcher Tätigkeit fühlst du dich total nach dir selbst? (Das kann auch etwas scheinbar Banales sein, wie z.B. der Freundin zuhören oder…

Schreib einen Kommentar

Wie du dich leichter auf andere einlassen kannst (Video)

Die Venus ist gerade im Zeichen Skorpion und unterstützt uns mit ihrer Energie dabei, uns tiefer aufs Leben und andere Menschen einzulassen. Die meisten Menschen haben Angst davor, sich auf andere wirklich tief einzulassen, weil sie sich dabei schutzlos und verletzlich fühlen. Ich teile in diesem kurzen Video einen Tipp mit dir, der es dir leichter macht, dich auf andere Menschen einzulassen.

Schreib einen Kommentar

Wieso du deine Komfortzone nicht verlassen musst (Audio)

Man hört und liest immer wieder, dass man seine Komfortzone verlassen muss, um zu wachsen oder sich zu entwickeln. Aber die Astrologie zeigt sehr schön auf, dass Wachstum etwas ist, das ganz natürlich in uns angelegt ist. Deswegen ist es viel wertvoller, im Einklang mit sich selbst zu bleiben und den Dingen den Raum zu geben, sich natürlich und organisch zu entfalten. Darüber spreche ich in dieser kurzen Podcast-Folge. Viel…

Schreib einen Kommentar

Seelenliebe und Heilung (Audio)

Heilung bedeutet immer, sich vom Ego zum wahren Selbst hinzubewegen. Wenn wir einem Seelenpartner begegnen, erkennen wir in ihm unser eigenes wahres Selbst und damit wird ein tiefgreifender und meist mehrere Jahre andauernder Heilungsprozess ausgelöst. Viel Freude beim Anhören! 🙂

Schreib einen Kommentar

Drei Wege zu meditieren, ohne zu meditieren (Text)

Viele Menschen finden keinen Zugang zur Meditation, und so ging es mir selbst lange. Ich dachte, ich müsse in der Meditation Nichtstun tun. Also strengte ich mich an, um nichts zu tun. 🙂 Und weil sich das so unentspannt anfühlte, und meine Gedanken ständig nachfragten, ob ich denn jetzt schon meditiere, ließ ich es recht bald wieder sein. Heute weiß ich, dass jede Anstrengung und jedes Wollen das Gegenteil von…

Schreib einen Kommentar

Meine Sehnsucht nach einem kontemplativen Leben (Text)

Mir wurde neulich bewusst, dass ich schon immer eine tiefe Sehnsucht nach einem kontemplativen Leben hatte. Und unbewusst habe ich es auch schon immer gelebt: Ruhe und Stille gesucht, Spaziergänge in der Natur, innere Verbundenheit mit einer höheren Kraft, wie auch immer man sie nennen mag: Gott, Seele, höheres Selbst … Aber ich habe mir diese Sehnsucht nicht in ihrer Ganzheit eingestanden, weil ich ein kontemplatives Leben als einen Gegenentwurf…

Schreib einen Kommentar